Wiederaufnahme: The Fairy Queen

Samstag, 1. April 2017, 19:30 - 22:30
Theater Lübeck – Großes HausBeckergrube 16, 23552 Lübeck
fauiry.jpg

In der Welt der Feen ist alles möglich und nichts undenkbar. Magie, List und Täuschung, grausame Streiche und folgenreiche Zaubereien verwirren die Sinne, so dass am Schluss nur eines klar ist: Es lebe die Liebe, die dauerhafte. Bis zu dieser Erkenntnis aber ist ein langer Weg zurückzulegen. Da streiten die Feenkönigin Titania und ihr Mann Oberon in wahrhaft kindischer Manier und mit allen Mitteln der Feenkunst. Da versuchen junge Liebespaare ihre wahren Leidenschaften statt der Vorstellungen ihrer Altvorderen zu verwirklichen. Da werden Dramen aufgeführt, Zaubersäfte versprüht, Menschen in Tiere verwandelt und bisweilen sogar die Schwerkraft überwunden. Zwischendurch necken freche Elfen betrunkene Dichter und lassen sie im heilsamen Schlaf ihren Rausch loswerden.

Shakespeares »Sommernachtstraum« aus den Jahren 1595/96 ist wohl die berühmteste Komödie über alle Varianten des Liebens, Verliebens, Entliebens und Wieder-Liebens. Eine zusätzliche Dimension des Wunderbaren verlieh ihr der englische Komponist Henry Purcell etwa hundert Jahre später, indem er sie in der für seine Zeit typischen Form der Semi-Oper durch musikalische Szenen bereicherte. Das Ergebnis ist ein großes Barockspektakel der vereinigten Künste, eine Mischform, wie sie in der Phase der englischen Restauration und noch der Glorious Revolution Ende des 17. Jahrhunderts von der Londoner Gesellschaft am meisten geschätzt wurde.

Leicht bearbeitet und gekürzt, bietet Shakespeares Komödie das dramatische Gerüst, an dem sich Purcells Kompositionen als musikalische Einlagen – nach der Tradition der englischen Maskenspiele (Masques) – festmachen. Dabei nutzt Henry Purcell alle musikalischen Formen seiner Zeit von eingängigen Balladen, raffinierter Consortmusik, Tänzen, Chören bis hin zu italienisch inspirierter Vokalmusik. Aber auch der Einsatz illusionsschaffender Bühnenmaschinerie spielte eine gewichtige Rolle bei der großen Wirkung des Stückes.

Foto © Olaf Malzahn

In englischer und deutscher Sprache mit deutschen Übertiteln


April 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Wetter in Lübeck

Übernachten in Lübeck

Unsere Hotelauswahl für Ihren Urlaub in Lübeck und Travemünde