Frauke Borchers: "Aha-Momente" Fotos und Fotocollagen mit Motiven aus Syrien, Oman, Jordanien, Togo, Island und Deutschland

Freitag, 17. Februar 2017, 09:00 - 21:00
GrenadineWahmstraße 40, 23552 Lübeck
borchers1.JPG

Ausgewählt wurden Fotoarbeiten der letzten 40 Jahre, bei denen es Erkenntnisse gab, die visuell-ästhetische oder gesellschaftlich-kulturelle Grundlagen hatten. Wie kann man Wirklichkeit abbilden, wenn das Auge sich schnell durch einfach gedrehte Fotos täuschen lässt (Basarbild mit Linsen). Wie veränderte sich die Haltung zu Telefonzellen in den letzten Jahrzehnten! Einst Verbindungsstück mit der Welt in größter Einsamkeit (siehe Abb. in Island = Postkarte) und in Deutschland mit dem Motto "Ruf' doch mal an", ist heutzutage ein Aussterben der Zellen normal.

Ausgestellt wurde auch die Fotocollage, bei der die Fotokünstlerin im Arabischen Kulturinstitut in Damaskus herausfand, dass die arabisch schreibenden und lesenden Menschen auch Bilder von rechts nach links lesen und damit zu anderen Interpretationen kommen.

1980 konnte Frauke Borchers schon in Kanada bei Sudbury in Ontario sehen, wie eine Landschaft nach langjährigem sauren Regen ohne Pflanzen und Mutterboden aussieht. Zu dem Zeitpunkt wurde hier noch um die Bewaldung in den Mittelgebirgen gekämmpft.

Eher heiter war die Erkenntnis im Sultanat Oman bei dem Blick auf die dortigen Vogelscheuchen mit Turban und weißer Männerkleidung: Vögel lassen sich überall von dem einheimischen Bekleidungsstil schrecken.

Manch Abenteuerliches in z. B. in Togo lässt sich nur durch Armut erklären. Ohne weiteres ist das gar nicht zu erkennen, sondern man muss Hintergrundwissen heranziehen. Wie belastbar Menschen sind, ist auch bei den Bildern aus Hong Kong mit den sehr niedrig fliegenden, landenden Flugzeugen zu erleben.

Frauke Borchers:

Die Kunstpädagogin (* 1957) studierte Freie Kunst und Visuelle Kommunikation an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg und Pädagogik und Geografie an der Universität Hamburg. 33 Einzelausstellungen, davon vier internationale in Damaskus (Syrien), Amman (Jordanien) und Lomé (Togo), 18 Gruppenausstellungen. Sie arbeitet seit 33 Jahren in der Erwachsenenbildung. Außerdem seit 32 Jahren als (Studien-)Reiseleiterin und Reisebegleiterin. Von beruflichen und privaten Reisen kennt sie über dreißig Länder in Europa, Nordamerika, Mittleren Osten und Hong Kong.
www.atelier-frauke-borchers.de

Ausstellung bis zum 28. Februar 2017

Öffnungszeiten: Mo 9-15, Di-Sa 9-ca. 21, So 9-14



Februar 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28

Wetter in Lübeck

Highlights Vorschau


Mi. | 18:00 | Kino Koki

Sa. | 19:30 | Kulturbühne Travemünde

Übernachten in Lübeck

Unsere Hotelauswahl für Ihren Urlaub in Lübeck und Travemünde