Hugendubel Lübeck
Buchgenuss nach Ladenschluss

Von

Einmal eine Nacht lang in einer Buchhandlung eingeschlossen sein, um sich in aller Ruhe nach Herzenslust dem Buchgenuss hinzugeben. Für manche ein langersehnter Traum, für andere ein wahrer Albtraum. Menschen mit Klaustrophobie packt bei dieser Vorstellung das kalte Grauen, hartgesottene Büchernarren bekommen stattdessen leuchtende Augen.

Am 18. November 2014 erfüllte die Buchhandlung Hugendubel in Lübeck, ehemals Weiland, einigen von ihren insgesamt 7.000 Kunden endlich diesen langgehegten Wunsch. Gegen 19.30 Uhr öffneten sich nochmals kurzzeitig die Türen, um die rund 100 Bücherliebhaber zur Veranstaltung „Buchgenuss nach Ladenschluss“ hereinzulocken und sogleich einzuschließen.

Damit bei der riesigen Bücherauswahl die Leselust nicht zum Schmökerfrust wurde, fand nach der allgemeinen Begrüßung und Vorstellung des Teams eine kleine Literaturselektion durch die Filialleiterin, Sabine Kuckuck, statt. Während im Hintergrund dezent die Sektkorken knallten, stellte sie in einem 30-minütigen Turbodurchlauf ein Potpourri aus den Rubriken Romane, Erzählungen, Krimis und Sachbüchern zusammen.

 

Mit Schnittchen und einem Glas Prosecco gestärkt, schwärmten anschließend die begeisterten Leseratten und selbsternannten Bücherwürmer in der Buchhandlung aus und stürzten sich endlich in das Eldorado von circa 80.000 Büchern, um nun noch ihren großen Bücherhunger und Wissensdurst zu stillen. 

Verteilt über drei Etagen hatten die 100 Lesefreunde bis 23.00 Uhr die Gelegenheit, sich fernab der Hektik des Alltags und mit Muße nach eigenem Gusto in unterschiedlichste Literatursparten zu vergraben. Die begrenzte Teilnehmerzahl hat auch bei den Menschen mit Platzangst das Herz vor Glück höher schlagen lassen, denn das ermöglichte ein uneingeengtes Stöbervergnügen.

 

„Die Veranstaltung Buchgenuss nach Ladenschluss ist auch für uns hier in Lübeck eine Premiere gewesen und gab es in unserem Haus bisher noch nicht“, sagte Sabine Kuckuck. Von insgesamt 35 Mitarbeitern waren neun „alte Hasen und junge Häschen“, wie sie liebgemeint ihre freiwilligen Helfer an diesem Abend nannte, engagiert im Einsatz. Sie alle gewährleisteten einen organisatorisch reibungslosen Ablauf und standen den Kunden in dieser langen Büchernacht mit Rat und Tat zur Seite.

Das Ereignis war den zumeist Viellesern auch 15,- Euro Eintritt pro Person wert gewesen, um dieses exklusive und ungestörte Lesevergnügen voll auszukosten. Und ein besonderes Bonbon soll dieses Event auch zukünftig bleiben, denn der Buchgenuss nach Ladenschluss ist in der Buchhandlung Hugendubel in Lübeck zurzeit nur einmal jährlich geplant.

 

Wen jetzt die akute Bücherlust gepackt hat und nicht bis nächstes Jahr warten will, der sollte sich ebenfalls mit Literatur eindecken und diese genießen. Entweder kuschelig zuhause im Lese-Sessel bei einer Tasse Tee oder gemütlich auf dem Lese-Sofa in der Buchhandlung bei einer Tasse Kaffee. Buchtrends in diesem Jahr sind nach Bestsellern und öffentlichen Diskussionen, wie beispielsweise der Mauerfall vor 25 Jahren, zunehmend auch Regionalkrimis.

Vielleicht hilft ein immenser Lesestoffgenuss dem bevorstehenden Winterblues in dieser grauen Jahreszeit entgegenzuwirken. Diese Angabe ist allerdings ohne Gewähr und die Nebenwirkungen eines Bücherrausches sind nicht auszuschließen. In diesem Sinne: Viel Freude beim Schmökern und eine schöne Lesezeit!

Infos Hugendubel Lübeck

Hugendubel Lübeck: Buchgenuss nach Ladenschluss Hugendubel Lübeck: Buchgenuss nach Ladenschluss Hugendubel Lübeck: Buchgenuss nach Ladenschluss - Filialleiterin Sabine Kuckuck am Mikrofon. Hugendubel Lübeck: Buchgenuss nach Ladenschluss Hugendubel Lübeck: Buchgenuss nach Ladenschluss Hugendubel Lübeck: Buchgenuss nach Ladenschluss Hugendubel Lübeck: Buchgenuss nach Ladenschluss Hugendubel Lübeck: Buchgenuss nach Ladenschluss - Das Café Délice im Hugendubel.

Fotos: Gudrun Krüger

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über konstruktive Kommentare, die die Nettiquette beachten. Unsere Autoren schreiben ehrenamtlich für "unser Lübeck". Bitte schreiben Sie nur, was Sie dem Gegenüber auch ins Gesicht sagen würden. Für ein kultiviertes Internet!

Unsere Kommentare werden moderiert! Wir bitten um Verständnis, dass wir Kommentare löschen oder nicht freischalten, die werblichen, strafbaren, beleidigenden oder anderweitig inakzeptablen Inhalts sind.


Sicherheitscode
Aktualisieren